Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird. Zahnimplantate besteht aus drei Bestandsteilen: dem Implantatkörper, dem Halsteil und der Krone, die auf dem Halsteil befestigt wird. Ein Implantat kommt unter ästhetischen und funktionalen Aspekten zum Einsatz.

Vorteile von Implantaten

Wenn ein Zahn verloren geht, verringert sich auch die natürliche Stimulation des Kiefers und der Kieferknochen in dem betroffenen Abschnitt wird abgebaut. Um weiterhin die Kaufunktion aufrecht zu erhalten und einem Knochenabbau entgegen zu wirken, sind Implantate eine optimale Lösung.

Man verspürt keinerlei Einschränkungen beim Sprechen oder Kauen. Implantate sind heutzutage aus körperneutralem Titan und somit sehr leistungsfähig.

Einsatz von Implantaten

Nachdem das Implantat unter einer lokalen Betäubung eingesetzt wurde, dauert es einige Wochen bis es fest in den Kieferknochen eingewachsen ist.

Wenn dieser Heilungsprozess abgeschlossen ist, kann auf diesem Fundament eine Zahnkrone, Brücke oder Prothese befestigt werden.

Somit können entweder einzelne verloren gegangene Zähne ersetzt werden oder Implantate als Stabilisierung eines vollen Zahnersatzes genutzt werden.

In unserer Praxis beraten wir Sie gemeinsam zu Ihrer zahnmedizinischen Versorgung und erstellen ein für Sie passendes Behandlungskonzept.