Parodontalbehandlung

Parodontalbehandlungen sind komplexe Maßnahmen zur Behandlung des erkrankten Zahnhalteapparates.

Symptome der Parodontitis

Parodontitis bezeichnet eine bakteriell bedingte Entzündung des Zahnfleisches bzw. Zahnbettes. Diese Erkrankung wird durch bakteriellen Plaque ausgelöst. Parodontitis ist für gewöhnlich schmerzlos und daher bemerken Patienten diese Erkrankungen häufig auch nicht.

Gefahren der Parodontitis

Anzeichen einer Entzündung sind Zahnfleischblutungen beim Zähneputzen, geschwollenes Zahnfleisch oder eine optische Verlängerung der Zähne. Diese Entzündung geht anfänglich mit einer Auflösung von Zahnhaltegewebe einher und kann unbehandelt auf lange Sicht zu Zahnverlust führen.

Ziel der Parodontalbehandlung

Daher ist das Ziel einer Parodontalbehandlung die Entfernung von Bakterienansammlungen, die sich unterhalb der Zahnfleischoberfläche befinden.

Ablauf der Parodontalbehandlung

Vor der Parodontalbehandlung wird zunächst eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt und dem Patienten eine Anleitung zur häuslichen Mundhygiene gegeben. Anschließend wird das gesamte Gebiss an der Wurzeloberfläche instrumentell und mit Ultraschall schonend gesäubert.